Leckere Eiweiss Rezepte für viel Abwechslung

 

Bettina aus Schwyz hat mir folgende Frage per email geschickt:

 

"Hallo Roger - Ist Eiweiss wirklich so wichtig in einer Diät wie man überall liest? Ich bin keine gute Fleischesserin. Auch aus ethischen Gründen. Magerquark und Hüttenkäse hängen mir schon zu den Ohren raus. Was könnte ich anstelle dessen essen?"

 

 

 

DIe Antwort findest Du direkt im folgenden Video:

Und hier geht es zu den versprochenen Rezeptideen:

Muffins aus Proteinpulver und Blaubeeren

2 ganze Eier

1 Eiklar

100g Magerquark

100g Hüttenkäse

1 EL Naturjoghurt

30g Proteinpulver (Whey mit Vanille-Geschmack)

30g Dinkelmehl

1/2 Teelöffel Backpulver

50g Blaubeeren

 

Eier, Magerquark, Hüttenkäse und Naturjoghurt zusammen mit etwas Süssstoff wenn gewünscht (Stephia empfehle ich) mixen. Dann das Proteinpulver zusammen mit Backpulver und Dinkelmehl dazu geben und untermischen. Am Schluss noch die Blaubeeren beigeben, nur noch leicht rühren.

 

Den Teig in Muffin-Förmchen geben und bei 180 Grad im unteren Teil des Backofens 20-30min backen.  Die Mischung ergibt ca 6-9 Muffins.

 

Nach Wunsch kann experimentiert werden mit weniger Dinkelmehl und dafür etwas mehr Proteinpulver.

 

Lust auf einen Schoko-Muffin? Dann verwende Schoko-Proteinpulver und lasse allenfalls die Blaubeeren weg. Ausprobieren lohnt sich.

 


Bananen-Kokos Protein Omelette

 

 

1 reife Banane

1 Ei

20g Proteinpulver

halber Löffel Kokosflocken

 

 

 

 

Die Banane mit der Gabel zerdrücken. Ei und Proteinpulver beigeben und gut mit der Banane vermischen. Einen halben Esslöffel Kokosflocken unterrühren.

 

Masse in Pfanne geben und mit Kokosöl beidseitig braten.  Die angegebene Menge reicht für 1 Omelette.  

 

Besonders lecker mit ein paar heiss-gekochten Beeren dazu.

 


Eiweissbombe mit Kirschen

 

 

 

500g Magerquark

2 Eiklar, geschlagen

25g Proteinpulver (Whey Vanille)

etwas Stephia oder anderer Süssstoff

Sauerkirschen/Kirschen nach Bedarf

 

 

 

Magerquark, Eiklar, Proteinpulver und allenfalls Süssstoff gut vermischen und die Masse auf ein mit Kokosfett gefettetes Backblech geben. (Die Menge ergibt cirka ein halbes Backblech). Die Kirschen nach Bedarf auf dem Teig verteilen, etwas andrücken.

 

Bei 160 Grad cirka 45min backen.

 


Eiweiss Pudding Schoko

 

 

2 dl Milch

1/2 dl Kokosmilch

1 Esslöffel Kakaopulver

25g Proteinpulver (Whey Schoko)

etwas Stephia oder anderer Süssstoff

 

 

 

 

 

Alle Zutaten in einen Mixer geben und gut durchmixen.  Abschmecken bezüglich Süssstoffe. Danach die Masse für 20min in den Kühlschrank stellen. Durch diese Wartezeit wird die Masse etwas sämiger und pudding-ähnlicher. Nach den 20min den Pudding nochmals leicht verrühren.

 

 


Eiweiss Frappe

2-3 dl Milch

30g Proteinpulver (Whey Vanille)

100g Magerquark

eine Handvoll gefrorene Beeren

 

Das ganze in den Mixer geben (Stabmixer funktioniert auch gut) und gut mixen. Ergibt ein herrlich erfrischendes Frappe welches einen klassischen Proteinshake super aufwerten kann.

 

Als weitere Abwechslung verwende ich auch gerne mal gefrorene Zwetschgen oder saure Johannisbeeren. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

 

 


 

Eiweissreiche Ernährung kann soooo genussvoll sein. 

 

Ich hoffe ich konnte Dich ein bisschen inspirieren und Deine Fantasie anregen. Probiere die Rezepte doch mal aus und schreibe im Kommentarfeld Deine Erfahrung dazu rein. Wenn Du weitere Rezepte mit den Lesern teilen möchtest, kannst Du auch das tun über die Kommentarfunktion.

 

Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, freue ich mich, wenn Du das Video likest und teilst - damit noch viele andere Leute daran gesunden Spass haben können.

 

Bis zum nächsten Mal

Roger

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0